Nahrungsergnzung mit Molkeprotein = Whey

Normales EiweißPulverenthält in der Regel ganze Proteine. Im Zuge der Verdauung werden diese Proteine in kurzkettige Aminosäurenketten bzw. einzelne Aminosäuren zerlegt. Kurzkettige Aminosäurenketten nennt man auch Aminopeptide. Im Darm werden dann die aus Proteinen aufgeschlüsselten Peptide und Aminosäuren aufgenommen.

Unter den Proteinen ist Protein-Hydrolysat besonders und unterscheidet sich von anderen Proteinen/Whey Arten:

• Whey-Konzentrat: Einfachste Whey-Form. Molke wird konzentriert und wird von anderen Bestandteilen wie Casein und Wasser entfernt. Fette und Kohlenhydrate sind noch vorhanden.

 

• Whey-Isolat: Das Whey Konzentrat wird in einem weiteren Verarbeitungsschritt von Fett und Kohlenhydraten befreit (isoliert). Enthält prozentual mehr Eiweiß als Konzentrat.

 

• Whey-Hydrolysat: Das Eiweißwird durch Enzyme aufgespalten. Die Verträglichkeit wird verbessert.

Verträglichkeit

Man kann Proteine auch schon vorab vorverdauen = hydrolysieren und dadurch Proteine in Form von Peptiden aufnehmen. Die Aminosäuren-zusammensetzung bleibt dabei gleich. Im Falle von Whey-Protein erhält man dann Whey-Hydrolysat. Bei der Herstellung von Whey-Hydrolysat wird mit Enzymen gearbeitet, die den Rohstoff in kleinere Fragmente aufspalten/hydrolysieren, was später dem Körper die Aufnahme erleichtert. Auch werden die Peptide schneller aufgenommen. Dies ist nach starker muskulärer Arbeit besonders sinnvoll. Nach dem Sport kommt es zu einer verstärkten Muskelregeneration, was ein erhöhtes Angebot an Aminosäuren notwendig macht.

 

Für wen eignen sich das Protein-Hydolysat? Grundsätzlich eignen sich Aminopeptide für jeden. 

Besonders eignen sich Peptide für Menschen, die möglicherweise Probleme bei der Verdauung von Eiweißen haben. Durch die Hydrolysierung sind die Proteine bereits zerlegt. Dadurch verlieren Proteine auch ein Teil ihrer Immunogenität, das heißt, sie sind besser verträglich für den Körper.

Qualität

Whey allgemein wird normalerweise auf Rohstoff-Börsen weltweit eingekauft. Das Ursprungsland ist für den Kunden normalerweise nicht nachvollziehbar. Es kann je nach Charge mal aus Indien, China, Irland, genauso wie auch aus Deutschland stammen. In der Regel sind andere Marken auf keinen Rohstoff festgelegt und der Einkaufspreis entscheidet. Es gibt Hersteller, die Molkeprotein und Kollagenpulver aus Weidehaltung anbieten. Sind die Proteinpulver aromatisiert, was auf die Mehrzahl zutrifft, sind auch Süßstoffe beigemengt. Die gesundheitlich günstigste Form ist dabei Stevia. Stevial ist kalorienneutral und beeinflusst den Blutzuckerspiegel nur sehr gering, was es diabetikergeeignet macht. Zudem ist es nicht kariogen.   

 

->siehe dazu Link Süßmittel